Der Weg zur stabilen Partnerschaft: 3 Phasen der Liebe!

Der Weg zur stabilen Partnerschaft: 3 Phasen der Liebe!
© bobex73 | Adobe Stock
Inhaltsverzeichnis
Paare, die schon lange zusammen sind, werden die verschiedenen Phasen der Liebe kennen. Sie haben sie durchlebt und es bis zum jetzigen Punkt geschafft, ihre Beziehung aufrecht zu erhalten. Wer frisch verliebt ist, schwebt gerade auf Wolke Sieben. Dass der Gefühlsrausch jemals wieder abklingt, ist zu dem Zeitpunkt nur schwer vorstellbar.

Je nachdem in welcher Phase der Liebe man sich gerade befindet, stehen unterschiedliche Empfindungen im Vordergrund. Die verschiedenen Phasen der Liebe sind zwar bei jedem Paar anders ausgeprägt und Beziehungen zwischen zwei Menschen sind immer ganz individuell. Dennoch gibt es viele Parallelen und gerade wer schon mehrere längere Beziehungen hatte, wird die immer ähnlich verlaufenden Phasen wiedererkennen.

1. Phase: Die Hormone regieren – Verliebtheit und Glück pur

Die erste Phase der Liebe ist immer die Verliebtheit. Sie ist berauschend, aufzehrend und aufregend zugleich. In dieser Phase will man den neuen Partner so oft es geht sehen, möglichst viel Zeit mit ihm verbringen und alles über ihn erfahren. Im Bauch fliegen Schmetterlinge, jede Berührung des anderen kribbelt am ganzen Körper und auf Nachrichten des anderen wird sehnsüchtig hingefiebert.

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Gesundheitswissen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: FID Verlag GmbH. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter “Täglich gesund” an. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Täglich gesund“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise