COPD: Wie kann man die Lungenerkrankung alternativ heilen?

COPD, Lungenkrankheit
©shane - stock.adobe.com
Inhaltsverzeichnis

COPD ist in Deutschland weit verbreitet. Rauchen wird als Hauptursache daf√ľr angesehen, dass sich die chronisch obstruktive Lungenerkrankung entwickelt. Was Betroffene tun k√∂nnen und welche alternativen Heilmethoden bei COPD diskutiert werden, erfahren Sie hier.

COPD: Was versteht man darunter?

Die chronisch obstruktive Lungenerkrankung COPD f√ľhrt dazu, dass sich die Atemwege immer weiter verengen. In Deutschland ist die Lungenerkrankung eine der Haupttodesursachen. Sch√§tzungen zufolge sind aktuell in Deutschland zwischen 2,6 und bis zu 6,8 Millionen Bundesb√ľrger von COPD betroffen.

Die Krankheit zeigt sich in erster Linie durch Atemprobleme, die sich vor allem auf die Ausatmung konzentrieren. Viele Betroffene können normal einatmen, können die Luft aber nicht mehr komplett aus der Lunge bekommen.

Das f√ľhrt bei einigen Patienten mit COPD dazu, dass sie Erstickungsangst bekommen, was die Atmung noch weiter einschr√§nkt. Wer Angst hat, zu ersticken, verkrampft sich zunehmend, was wiederum dazu f√ľhrt, dass sich auch die Atemmuskulatur zusammenzieht. Das ist ein Grund daf√ľr, warum die Atemnot noch schlimmer werden kann.

Die obstruktive Lungenerkrankung ist chronisch, lässt sich also nicht heilen. Jedoch gibt es mittlerweile recht gut erprobte Methoden und Medikamente, die dabei helfen können, die Beschwerden zumindest zu mildern.

Wie kommt es zu COPD?

Hauptursache f√ľr die Lungenerkrankung ist das Rauchen. Aber auch weitere Schadstoffbelastungen der Lunge k√∂nnen dazu beitragen, dass sich COPD entwickelt. Letztlich sind alle Umwelteinfl√ľsse, die die Lunge sch√§digen, ein potenzieller Ausl√∂ser f√ľr die Erkrankung. Denn Umwelteinfl√ľsse, die zu einer Entz√ľndung der Bronchien f√ľhren k√∂nnen, k√∂nnten letztlich ein Grund daf√ľr sein, dass sich die chronische Lungenerkrankung ausbildet.

√Ąlterer Herr raucht
Neben dem Rauchen k√∂nnen auch Umweltbelastungen zu COPD f√ľhrenmr nico | Adobe Stock

Welche Symptome hat COPD?

Die Erkrankung beginnt in vielen F√§llen mit einem Raucherhusten. Daher ist es f√ľr Betroffene auch so schwierig zu erkennen, dass sich eine chronische Krankheit gerade entwickelt. Raucherhusten ist bei Rauchern nichts Ungew√∂hnliches. Daher machen sich die meisten keine Gedanken dar√ľber, wenn sie husten m√ľssen oder sogar Auswurf haben.

Das kann jedoch ein Fehler sein. Denn langanhaltender Raucherhusten in Verbindung mit einer chronischen Entz√ľndung der Bronchien kann der Auftakt zu einem langen Leiden sein. Betroffene, die abwarten und nicht bereits bei ersten Anzeichen einer Krankheit zum Arzt gehen, k√∂nnen wertvolle Zeit verlieren. Denn einmal zerst√∂rtes Lungengewebe regeneriert sich nicht mehr. Sind die Entz√ľndungen der Bronchien so schlimm, dass sie chronisch werden, entwickelt sich COPD.

Die Entz√ľndung der Bronchien ist also die Hauptursache bei der Entstehung einer COPD. Denn eine Entz√ľndung bedeutet, dass sich die Immunzellen des K√∂rpers gegen eindringende Schadstoffe oder Fremdk√∂rper wenden. Leider werden bei dieser Immunreaktion nicht nur Schadstoffe beseitigt, sondern auch Lungengewebe angegriffen. Der Zelltod, der daraufhin einsetzt, f√ľhrt dazu, dass Lungengewebe unwiederbringlich zerst√∂rt wird und ist die Grundlage f√ľr eine weitere Verschlechterung der Lungenleistung.

H√§lt die Entz√ľndung der Bronchien an, zeigen sich weitere Symptome der COPD: Betroffene haben Probleme mit der Atmung, sie haben das Gef√ľhl, dass sie immer schlechter Luft bekommen, wobei die Einatmung meist funktioniert. Zu Problemen kommt es bei der Ausatmung wegen der verengten Bronchien. Diese Beschwerden haben auch Asthmatiker und Menschen mit anderen Atemwegserkrankungen. Was es f√ľr Laien sehr schwierig macht, eine beginnende COPD von anderen Atemwegserkrankungen zu unterscheiden.

Durch die Probleme mit der Atmung kann es im Verlauf der COPD zu einem weiteren Symptom kommen. Bei einer eingeschränkten Atmung nimmt die Elastizität des Lungengewebes ab. Nach und nach kann es passieren, dass die Lunge sich zu weit aufbläht. Mit dem Ergebnis, dass sich ein Lungenemphysem entwickelt.

Schreitet die Krankheit weiter vor, kann als weiteres Symptom das Herz-Kreislauf-System betroffen sein und es hier zu Beeinträchtigungen kommen.

COPD alternativ heilen: Ist das möglich?

Aktuell gibt es in der Forschung noch keinen Ansatz, der zu einer kompletten Heilung von COPD f√ľhrt. Betroffene fragen sich daher h√§ufig, ob es die M√∂glichkeit geben k√∂nnte, COPD alternativ zu heilen.

Als alternative Heilmethoden f√ľr COPD werden Ma√ünahmen aus der Naturheilkunde diskutiert. Alternative Heilmethoden wie Hom√∂opathie, Akupunktur oder Ayurveda werden von Personen mit COPD immer wieder ausprobiert.

Auch alternativ lässt sich COPD heute noch nicht heilen. Es ist jedoch möglich, die Symptome, die mit der Lungenerkrankung einhergehen, ein wenig abzumildern. Zu den Maßnahmen, die angewendet werden, um gegen die Symptome von COPD vorzugehen, gehören beispielsweise:

Kann man mit Kneipp-Kuren COPD alternativ heilen?

Kneipp-Kuren wird generell ein guter Einfluss auf den Körper nachgesagt. Sie finden daher nicht nur bei Atemwegserkrankungen, sondern auch bei anderen Gesundheitsproblemen Anwendung. Auch Personen, die keine gesundheitlichen Einschränkungen haben, sondern einfach nur gesund leben möchten, wenden Kneipp-Kuren an.

Bei einer Erkrankung mit COPD startet man in der Regel mit der Hydrotherapie. Dieser Schritt ist ohnehin der erste, wenn man Kneipp-Kuren f√ľr sich ausprobieren m√∂chte. Beispielsweise kann man mit der sogenannten Hydrotherapie starten. Dabei wird kaltes und warmes Wasser im Wechsel angewendet. So kann man beispielsweise kalte und warme Wickel abwechselnd auf die Haut legen oder aber B√§der, Wechselduschen oder Wasser- und Tautreten ausprobieren. Ziel dieses Schrittes soll es sein, das Immunsystem zu aktivieren. Ein gut funktionierendes Immunsystem bietet Schutz vor Infektionskrankheiten. Was sehr sinnvoll sein kann, da eine Infektion der Lunge die Beschwerden der COPD verschlimmert.

Entspannung als alternative Behandlungsmethode bei COPD?

Stress f√ľhrt zu einer Verkrampfung der Bronchialmuskulatur und beg√ľnstigt ein Fortschreiten der Erkrankung. Denn wenn die Atemmuskulatur verkrampft ist, gibt es Probleme mit der Ausatmung, was wiederum die Vorstufe zu einem Lungenemphysem sein k√∂nnte.

Mit Entspannungs√ľbungen k√∂nnen Sie Ihr vegetatives Nervensystem ausgleichen und so einer Verschlechterung vorbeugen. Je nach Vorliebe eigenen sich hierzu autogenes Training, progressive Muskelentspannung nach Jacobson oder Mediation. Erlernen Sie die Technik Ihrer Wahl in einer Gruppe und trainieren Sie anschlie√üend regelm√§√üig zuhause.

Mittlerweile gibt es daneben auch die M√∂glichkeit, die Grundlagen √ľber eine App zu erlernen. Das hat den gro√üen Vorteil, dass man sich mit den √úbungen besch√§ftigen kann, wenn man gerade Zeit dazu hat. Auf der anderen Seite fehlt bei dem ‚ÄěSelbststudium‚Äú Feedback eines Trainers oder einer anderen kundigen Person. Unter Umst√§nden stellen sich Fehler ein, die man sp√§ter nur sehr schwer wieder beheben kann. Die Vor- und Nachteile sollte man sorgf√§ltig gegeneinander abw√§gen. Am besten, Sie fragen dazu Ihren Arzt, welche Form von Training er empfehlen w√ľrde.

Auch Yoga wird empfohlen, wenn man gesund leben und den Beschwerden bei einer Lungenkrankheit aktiv begegnen m√∂chte. Probieren Sie doch einmal diese √úbung zur Weitung der Atemwege: Legen Sie sich flach auf den R√ľcken und schieben Sie Ihre H√§nde so weit wie m√∂glich Richtung Oberschenkel unter das Ges√§√ü. Atmen Sie nun tief ein, heben Sie dabei den Brustkorb vom Boden ab und strecken Sie gleichzeitig den Kopf nach hinten. Nach ein paar Durchg√§ngen sollten Sie eine Entspannung und Weitung der Atemmuskulatur feststellen.

Lunge reinigende Kräuter bei COPD?

Verschiedentlich werden in der Naturheilkunde sogenannte Heilkr√§uter eingesetzt, die einen positiven Effekt auf die Lungen haben sollen und unter Umst√§nden dabei helfen k√∂nnen, ein Lungenemphysem nat√ľrlich zu behandeln.

Diese Heilpflanzen k√∂nnen ‚Äď laut Aussage einiger Experten ‚Äď reizlindernd wirken. Was gerade im Hinblick auf die gereizte Schleimhaut der Bronchien bei COPD √§u√üerst w√ľnschenswert ist. Gehen die Entz√ľndungen der Bronchien zur√ľck, k√∂nnte sich die Atmung im Allgemeinen verbessern.

Daneben werden einige Heilpflanzen und Heilkräuter diskutiert, die eine entkrampfende Wirkung entfalten können. Auch das ist ein äußerst wichtiger Effekt in der Behandlung von COPD.

Folgende Heilpflanzen können eingesetzt werden, um zu versuchen, die Beschwerden bei COPD zu lindern und damit die Erkrankung alternativ zu heilen beziehungsweise die Symptome abzumildern:

  • Indisches Lungenkraut (Adhatoda vasica)
  • Sonnentau (Drosera)
  • Efeu
  • Pestwurz

Zubereitungen aus diesen Pflanzen l√∂sen den z√§hen Schleim und d√§mpfen die allergische Reaktion. Entsprechende Fertigpr√§parate wie Allergin¬ģ, und Asthmahowen¬ģ erhalten Sie in der Apotheke.

Indischer Weihrauch hemmt die Bildung von Entz√ľndungsbotenstoffen (Leukotriene), die bei Asthma entstehen, und wirkt daher antiallergisch. Ein Versuch mit einem Fertigpr√§parat ist daher durchaus lohnenswert.

Neben den bereits genannten Heilpflanzen werden noch weitere f√ľr eine Behandlung der Symptome bei COPD diskutiert, n√§mlich:

  • Efeu: Als Extrakt angewendet, soll das Heilkraut Reizhusten linden k√∂nnen und au√üerdem dazu beitragen, die Entz√ľndung der Atemwege zu mildern. Schl√§gt es an, w√§re das eine M√∂glichkeit, um COPD alternativ zu heilen.¬†
  • Spitzwegerich: Das Kraut wird schon lange Zeit bei der Behandlung von Husten eingesetzt, weil ihm entz√ľndungshemmende und schleiml√∂sende Wirkung nachgesagt wird.
  • Thymian: Mit diesem Heilkraut k√∂nnen Sie versuchen, etwas gegen die Verkrampfung der Bronchialmuskulatur zu unternehmen. Thymian soll nicht nur entkrampfend, sondern auch schleimf√∂rdernd wirken, was ebenfalls sehr w√ľnschenswert ist, wenn man COPD alternativ heilen m√∂chte.

COPD alternativ mit Sch√ľ√üler-Salzen reinigen?

Zur Pflege der Bronchialschleimhaut und zur Verhinderung von aufflackernden Entz√ľndungen bew√§hrten sich die nach dem Deutschen Arzt Wilhelm Sch√ľ√üler (1821 bis 1898) benannten Mineralsalze. Stellen Sie sich dazu aus den folgenden Salzen mit einem halben Liter stillem Wasser einen Mineraldrink her. Sie ben√∂tigen die folgenden Sch√ľ√üler-Salze:

  • Nr. 4 Kalium chloratum D6 zur Regeneration der Bronchialschleimhaut
  • Nr. 7 Magnesium phosphoricum D6 zur Entspannung der Bronchialmuskulatur und f√ľr ein leichteres Abhusten
  • Nr. 10 Natrium chloratum D6 f√ľr die Regulierung des Fl√ľssigkeitshaushalts
  • Nr. 14 Kalium bromatum D6 gegen den st√§ndigen Reizhusten

L√∂sen Sie von jedem dieser Salze jeweils drei Tabletten in einer Flasche Wasser auf und trinken Sie alles √ľber den Tag verteilt in kleinen Schlucken aus. Sch√ľtteln Sie die Flasche jedes Mal bevor Sie trinken.

Sch√ľ√üler Salze pflegen die Bronchialschleimhaut und kann Entz√ľndungen verhindernKathrin39 | Adobe Stock

Mit richtiger Ernährung die COPD-Beschwerden lindern?

Gesunde Ern√§hrung ist eine wichtige Voraussetzung, wenn man im Alter lange fit und gesund bleiben m√∂chte. Sich richtig und ausgewogen zu ern√§hren, ist daher nicht nur f√ľr COPD-Betroffene, sondern f√ľr alle Menschen ein wichtiges Ziel.

Im Hinblick auf eine Erkrankung mit COPD und anderen Lungenkrankheiten gibt es Hinweise darauf, dass der Genuss von P√∂kelfleisch Beschwerden verschlimmern k√∂nnte. Gerade Wurstwaren scheinen einen sehr ung√ľnstigen Einfluss auf den Verlauf der Erkrankung zu haben. √Ąltere Studien sehen sogar einen Zusammenhang zwischen dem Verzehr von Wurstwaren und einer Verschlimmerung der Lungenerkrankung.

Wenn m√∂glich, sollte man als COPD-Betroffener auf stark verarbeitete Fleisch- und Wurstwaren verzichten und sich bei seiner Ern√§hrung an den Regeln f√ľr gesunde Ern√§hrung der Deutschen Gesellschaft f√ľr Ern√§hrung e.V. (DGE) orientieren.

Wie wichtig ist Bewegung und Physiotherapie bei COPD?

In der Leitlinie der Deutschen Atemwegsliga wird auf die Wichtigkeit von Sport und Bewegung bei einer Erkrankung mit COPD hingewiesen. Viele Betroffene machen den Fehler, dass sie sich √ľberhaupt nicht mehr sportlich bet√§tigen, weil sie schlecht Luft bekommen. Wer Sport macht, ger√§t leicht au√üer Atem. F√ľr Personen, die unter COPD leiden, kann das sehr unangenehm sein, weshalb sie es vermeiden.

Das ist aber falsch. Richtig eingesetzt, kann Sport dabei helfen, die Atemmuskulatur zu stärken. Beispielsweise in einer Lungensportgruppe können Betroffene lernen, wie sie sportliche Betätigung einsetzen können, um die Lungenkrankheit am Fortschreiten zu hindern.

√Ąhnlich hilfreich kann Physiotherapie sein. Ausgebildete Fachkr√§fte k√∂nnen ebenfalls durch gezielte √úbungen oder Massagen erreichen, dass sich die Atemmuskulatur entspannt und im besten Fall Entz√ľndungen der Bronchien abklingen k√∂nnen. In einer Physiotherapie k√∂nnen Patienten au√üerdem lernen, wie sie die Atemhilfsmuskulatur richtig einsetzen, um bei Atemnot den Ausatemstrom zu verl√§ngern.

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt und lassen Sie sich individuell beraten, welche Option f√ľr Sie passen k√∂nnte.

COPD alternativ oder nat√ľrlich heilen? Weiterf√ľhrende Informationen

Wenn Sie sich eingehender √ľber die M√∂glichkeiten, COPD alternativ zu heilen, informieren m√∂chten und au√üerdem die Behandlungsoptionen der Schulmedizin nicht au√üer Acht lassen wollen, k√∂nnen Sie sich beispielsweise bei der Initiative ‚ÄěDeutscher Lungentag‚Äú erkundigen.

Mit dem j√§hrlich wiederkehrenden ‚ÄěDeutschen Lungentag‚Äú kl√§ren die Veranstalter √ľber die M√∂glichkeiten der Vorbeugung, Diagnose und Therapie von Atemwegserkrankungen auf. Getragen wird der Tag von zw√∂lf Organisationen und medizinischen Fachgesellschaften. Weitere Informationen zum Deutschen Lungentag und eine Liste mit den bundesweiten Veranstaltungen sind erh√§ltlich bei www.lungentag.de.

In Deutschland ist ‚ÄěLungensport‚Äú mit 418 Vereinen und 685 (Stand 2010) Lungensportgruppen weit verbreitet. Die AG Lungensport koordiniert die jeweiligen Aktivit√§ten. Eine √úbersicht √ľber die Ziele und Aufgaben der Arbeitsgemeinschaft und eine Liste von Sportgruppen in Deutschland finden Sie unter www.lungensport.org.