MenüMenü

Teebaumöl – Anwendungen, Inhaltsstoffe & deren Wirkung

(Foto: Adobe Stock - amy_lv)

Inhalt
Inhaltsverzeichnis
  1. Teebaumöl im Überblick
  2. Was ist Teebaumöl?
  3. Die Geschichte der Teebaumöl-Anwendung
  4. Was sind die Inhaltsstoffe von Teebaumöl?
  5. Wie wirkt Teebaumöl?
  6. Wofür kann man Teebaumöl verwenden?
  7. Ist Teebaumöl gesund?
  8. Was sollte man bei Teebaumöl beachten?
  9. Wo kann man hochwertiges Teebaumöl kaufen?
  10. Nebenwirkungen der Teebaumöl Anwendung
  11. Fazit zum Teebaumöl

Teebaumöl im Überblick

Definition: Antimikrobiell wirkendes, ätherisches Öl aus den Blättern der Pflanzen aus der Teebaum-Gattung

Inhaltsstoffe: Terpinen-4-ol, α-Terpinen, Terpinolen & Terpineole, Pinen, Myrcen, Phellandrene, p-Cymol, Limonen, 1,8-Cineol

Wirkung: Gegen Bakterien, Viren, Pilze; entzündungshemmend; antiseptisch; leicht desinfizierend

Anwendung: Hauterkrankungen, Erkältungen, Nagelpilz, Zahnfleischentzündungen, Insektenstichen, im Haushalt

Anwendungshinweise: Nicht langfristig oder in hohen Dosen anwenden, nicht einnehmen, vor der Anwendung auf Allergien prüfen, im Zweifelsfall verdünnen, nicht bei Haustieren anwenden

Nebenwirkungen: Bei korrekter Anwendung selten, bei Überdosierung Vergiftungserscheinungen, bei empfindlicher Haut: ggfs. Rötungen, Juckreiz, allergische Reaktionen

Ein pflanzliches Mittel gegen Viren und Bakterien: Das aus den Blättern und Zweigen des immergrünen australischen Teebaums gewonnene Teebaumöl lässt sich bei vielen Beschwerden einsetzen. Es soll in vielen Fällen als Wundermittel sogar Unglaubliches bewirken.

Der Grund: Die Pflanzen, aus denen es gewonnen wird, haben im Kampf gegen die vielen Krankheitserreger in ihrer tropisch-schwülen Heimat äußerst wirksame Abwehrkräfte entwickelt. Doch Vorsicht: Die Wirksamkeit des Extrakts ist bislang jedoch nicht medizinisch bestätigt. An einer Zulassung als Arzneimittel fehlt es ebenfalls.

Was ist Teebaumöl?

Der Begriff Teebaumöl beschreibt ein ätherisches Öl, welches aus den Blättern der Bäume und Sträucher der Teebaum-Gattung gewonnen wird. Es hat einen aromatischen Geruch und ist klar bis gelblich gefärbt. In der Naturheilkunde ist das Teebaumöl für seine antimikrobielle Wirkung beliebt.

Nach oben
© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Redaktionsteam Gesundheitswissen

Unser Redaktionsteam besteht aus zahlreichen Experten aus den Bereichen der Schulmedizin und der Pflanzen- und allgemeinen Heilkunde. Das Team informiert Sie über Hintergründe zu Krankheiten und Heilpflanzen, ebenso wie zu Themen wie Partnerschaft und Liebe.

Sie möchten weitere Informationen zu Ihrem Lieblingsthema erhalten? Dann profitieren Sie jetzt von der Expertise unserer Autorinnen und Autoren und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Täglich gesund". Hrsg. FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz