Wichtige Tipps, um Ihre Beziehung retten und eine Trennung verhindern

Funkstille bei Pärchen auf der Couch
©Rido - stock.adobe.com
Inhaltsverzeichnis
Jede Beziehung ist einzigartig und hat mit anderen Herausforderungen zu kämpfen. Doch selbst die glücklichsten Paare landen einmal in einer Beziehungsphase, in der Streitereien und Konflikte die Überhand nehmen.



Dabei sind es nicht immer schwerwiegende Konflikte, unüberbrückbare Meinungsverschiedenheiten oder Vertrauensbrüche, die eine Beziehung letztendlich zum Scheitern verurteilen. Oft ist es auch nur der lästige Alltagstrott, der das anfängliche Kribbeln vernichtet und die Partner letztendlich an der Beziehung zweifeln lässt.



Doch eine Beziehungskrise bedeutet nicht gleich das Ende einer Partnerschaft! Solange sich beide Partner noch lieben gibt es die Hoffnung, dass das Paar diese Krise nicht nur gemeinsam überwindet, sondern sogar gestärkt daraus hervorgeht. Voraussetzung dafür ist jedoch auch der Wille des Paares, sowohl an der Beziehung als auch an der eigenen Person zu arbeiten.



Die große Frage: Beziehung retten oder beenden?

In einer Beziehungskrise wird man sich früher oder später die Frage stellen, ob man die Beziehung wirklich retten oder nicht lieber beenden möchte. Diese Frage stellt Sie vor eine Entscheidung, die Sie auf keinen Fall leichtfertig treffen sollten.



Sie möchten wissen wie es weiter geht?

Jetzt kostenlos für unseren Gesundheitswissen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: FID Verlag GmbH. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Täglich gesund“ an. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Täglich gesund“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise