Trigeminusneuralgie – Ursachen, Symptome & Behandlung

Trigeminusneuralgie – Ursachen, Symptome & Behandlung
©amixstudio - stock.adobe.com
Inhaltsverzeichnis

Wissenswertes zur Trigeminusneuralgie

Definition: Heftiger, blitzartiger Gesichtsschmerz, der vom Hirnnerv (Trigeminusnerv) ausgehtTherapie: Medikamente oder OperationHäufigkeit: Nur 4 von 100.000 Menschen betroffenRisikogruppe: Frauen nach dem 50. LebensjahrUrsache: Oft unklarPrognose: Schmerzreduzierung, keine dauerhafte Beseitigung der Schmerzen, keine Heilung

Definition: Was ist eine Trigeminusneuralgie?

Hinter dieser Bezeichnung steckt nichts anderes als ein blitzartig einschießender Gesichtsschmerz (auch als „Vernichtungsschmerz” bezeichnet). Betroffene berichten davon, dass dieser unerträglich intensiv ist. Angeblich soll der Schmerz so stark sein, dass er früher manche Betroffene sogar bis in den Selbstmord trieb.

Die Trigeminusneuralgie befällt Frauen doppelt so häufig wie Männer, insbesondere nach dem 50. Lebensjahr. Die Gründe dafür sind noch ungeklärt, aber immerhin lässt sich die Erkrankung heutzutage behandeln. Dieser für die Trigeminusneuralgie typische bohrende und stechende Schmerz zählt zu den stärksten Schmerzgefühlen überhaupt.

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Gesundheitswissen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: FID Verlag GmbH. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter “Täglich gesund” an. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Täglich gesund“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise