Fibromyalgie – Ursachen, Symptome, Diagnose & Behandlung

Fibromyalgie – Ursachen, Symptome, Diagnose & Behandlung
©Richard Villalon - stock.adobe.com
Inhaltsverzeichnis

Fibromyalgie in der Übersicht

Andere Bezeichnungen: Faser-Muskel-Schmerz, Weichteilrheumatismus, Ganz-Körper-MigräneBefund: Schmerzen am ganzen Körper, Gründe sind medizinisch nicht definierbarUrsachen: weitgehend unbekanntTherapie: Medikamentös oder alternativ über TCM, Sport oder bewusste ErnährungAussicht: positiv, viel Geduld und Disziplin nötig

Definition: Was ist Fibromyalgie?

Als Fibromyalgie wird eine chronische, nicht heilbare Schmerzerkrankung bezeichnet, die nicht entzündlich ist. Manchmal bezeichnet man sie auch als Faser-Muskel-Schmerz oder auch als Weichteilrheumatismus. In der Regel wird Fibromyalgie allerdings als eigenständige Krankheit angesehen.

Die chronischen Schmerzen der in Expertenkreisen rätselhaften Erkrankung wandern durch den ganzen Körper. Betroffene schildern dies als eine Art „Ganzkörper-Migräne“, ein Begriff, der sich im Volksmund aufgrund der migräne-ähnlichen Schmerzen gebildet hat. Nach der Arthrose und verschiedenen anderen Wirbelsäulenleiden ist Fibromyalgie die dritthäufigste Erkrankung des Bewegungsapparats. Diese ist allerdings nicht mit einer Entzündung verbunden.

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Gesundheitswissen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: FID Verlag GmbH. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter “Täglich gesund” an. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Täglich gesund“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise