MenüMenü

Wozu braucht der Mensch überhaupt Muskeln?

Die Muskelmasse des menschlichen Körpers hat vielzählige Aufgaben. Neben ästhetischen Aspekten trägt die Muskulatur auch zur Gesundheit bei. (Foto: blas - fotolia)

Sie brauchen Ihre Muskeln vor allem, um Ihr Knochenskelett zu stärken. Dieses braucht den Halt, den ihm die Muskulatur gibt. Je ausgeprägter Ihre Muskulatur ist, umso mehr sind Sie von Gangunsicherheiten und vor Stürzen geschützt. Vor allem wenn Sie über 50 Jahre alt sind und der natürliche Knochenabbau eingesetzt hat.

Die gute Nachricht: Sie brauchen Ihre Muskeln nur zweimal in der Woche zu trainieren und der schleichende Abbau kann gestoppt werden. Muskeltraining vor allem für Arme und Beine ist dabei durch nichts zu ersetzen. Zu dieser Erkenntnis kommen immer mehr Sportwissenschaftler.

Forscher aus Großbritannien untermauern dies: Eine zu schwache Muskulatur erhöht die Sterblichkeit um etwa 50 Prozent. Zu wenig Muskelkraft lassen Bänder, Gelenke und Bandscheiben vorzeitig verschleißen. Das äußert sich oft zunächst in Rückenschmerzen.

Nach einer kurzen Aufbauphase muss die Muskulatur im Prinzip sogar nur einmal in der Woche trainiert werden. Eine ausgeprägte Muskulatur senkt auch Ihr Risiko für Demenz, Alzheimer und Krebs. Daneben sollten Sie natürlich Ihren Ausdauersport nicht vergessen.

Laufschuh

So macht sich ein Senkfuß bemerkbarEin Senkfuß macht sich durch nagende Schmerzen an der Innenseite von Fuß und Knöchel bei gesenktem Fußgewölbe bemerkbar. Das kann man tun: › mehr lesen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Nach oben
© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Helmut Erb
Helmut Erb

Experte im Bereich Sport und Fitness Helmut Erb war weit über 30 Jahre Kampfschwimmer bei der Deutschen Marine. Seine beruflichen […]

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Helmut Erb. Herausgeber: FID Verlag GmbH. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz