Behandlung mit Ohrkerzen: Anwendung & Wirkung

Behandlung mit Ohrkerzen: Anwendung & Wirkung
Piotr Marcinski - Fotolia
Inhaltsverzeichnis

Mit Ohrkerzen führen Sie im Grunde eine Ohrakupunktur durch

Vermutlich beruht die Wirkung der Ohrkerzen auf der Anwendung als Wärmespender und zum Druckausgleich. Sie wirkt über den äußeren Gehörgang auf die Zonen des lymphatischen Rachenrings und Teile des reticuloendothelialen Systems (RES).

Durch die Reize der Ohrkerzenbehandlung können Ohrakupunkturpunkte, welche normalerweise sehr schwierig zu behandeln sind, gut erfasst werden. Dies funktioniert über die Druckreizwirkung, die ähnlich wie der Kamineffekt entsteht.

Die Ohrkerze wird an einer Seite angezündet. Von unten wird Luft angesogen, die die Kerze zum Brennen braucht. Hierdurch entsteht ein Unterdruck im Ohr und damit verbunden ein Druckausgleich über die eustachische Röhre.

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Gesundheitswissen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: FID Verlag GmbH. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter “Täglich gesund” an. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Täglich gesund“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise