Therapeutische Massage: So helfen Kneten und Reiben bei verschiedenen Beschwerden

Therapeutische Massage: So helfen Kneten und Reiben bei verschiedenen Beschwerden
lev dolgachov
Inhaltsverzeichnis
Wellness-Massagen entspannen und können Verspannungen lösen – therapeutische Massagen gehen sogar noch darüber hinaus und lindern diverse Leiden. Sie zählen zu den physikalischen Therapien und helfen bei ganz unterschiedlichen Beschwerden.

Was sind therapeutische Massagen?

Mit einer therapeutischen Massage können Erkrankungen und Beschwerden behandelt werden. Dafür werden über die Haut Muskeln, Bindegewebe, Sehnen sowie die damit verbundenen Lymphgefäße, Nervenbahnen sowie Blutgefäße stimuliert. Diese Stimulation kann sich indirekt sogar auf die Organe auswirken. Das Ziel der therapeutischen Massage ist, über den manuellen Reiz eine Reaktion hervorzurufen, der einen Heilungsprozess anregt oder unterstützt. Außerdem baut eine Massage Stress ab und kann somit das allgemeine Wohlbefinden fördern.

Im Unterschied zu einer Wellness-Massage dürfen therapeutische Massagen nur von Fachpersonal durchgeführt werden, also von Ärzten, Physiotherapeuten, medizinischen Bademeistern sowie ausgebildeten Masseuren.

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Gesundheitswissen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: FID Verlag GmbH. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter “Täglich gesund” an. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Täglich gesund“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise