Thalasso-Therapie: Alles über die Meerestherapie

Thalasso-Therapie: Alles über die Meerestherapie
©plprod - stock.adobe.com
Inhaltsverzeichnis
Thalasso-Therapie: Seit der Eröffnung des ersten Thalasso-Zentrums entstanden europaweit über 1.200 Spezialeinrichtungen für Kuren mit therapeutischen Meeresprodukten. Doch warum gleich in die Ferne reisen? Die heilenden Schlick- und Algenzubereitungen können Sie genauso gut zu Hause anwenden. Die Meerestherapie sollte genau auf Ihre Beschwerden zugeschnitten sein: So helfen bei Atemwegserkrankungen Inhalationen am besten, während bei Hautleiden eher Bäder angezeigt sind.

Thalasso-Therapie Meersalz

Thalasso-Therapie: Die Heilkraft des Meerwassers

Die Wiege der Thalasso-Therapie steht in Frankreich: Im Jahr 1867 prägte der Arzt Dr. Francés la Bonnadière de Arcachon diesen Begriff, den er aus den griechischen Wörtern „thalassa“ (Meer) und „therapeia“ (Pflege) zusammensetzte. 30 Jahre später bewies der französische Biologe René Quinton, dass der menschliche Organismus aus Meerwasser hergestellte Produkte besser aufnimmt als solche aus Süßwasser.

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Gesundheitswissen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: FID Verlag GmbH. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter “Täglich gesund” an. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Täglich gesund“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise