Cimicifuga: Natürliche Unterstützung bei Wechseljahrbeschwerden

Cimicifuga: Natürliche Unterstützung bei Wechseljahrbeschwerden
skymoon13 | Adobe Stock
Inhaltsverzeichnis
Cimicifuga racemosa gehört zu den wenigen Heilpflanzen, die sich besonders bei den Beschwerden während der WechseljahreMenstruationSchwangerschaft und Geburt bewährt hat. Sie ist in Deutschland als Traubensilberkerze bekannt. Lesen Sie hier, was diese Heilpflanze besonders macht, wie sie wirkt und wie sie sich nutzen lässt.

Die Heilpflanze Cimicifuga – ein Steckbrief

  • Traubensilberkerze (Cimicifuga racemosa): 1-2 m großes Hahnfußgewächs mit silbrig-weißen traubenförmigen Blütenständen in kerzenartiger Anordnung (Silberkerzen)


  • Heilwirkung: unterstütz Temperatur- und Stimmungsregulation im Gehirn


  • Einnahme: oral in Form von Extrakt, Tropfen, Tee, Tabletten oder Globuli


  • Einsatzgebiete: vor allem bei Wechseljahresbeschwerden wie Hitzewallungen oder depressiver Verstimmung 


  • Inhaltsstoffe: die genutzte Wurzel enthält u. a. Triterpenglykoside und Cimicifugasäuren


Cimicifuga racemosa stimuliert nicht nur den Körper, sondern beeinflusst auch die Psyche positiv.coulanges — Adobe Stock

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Gesundheitswissen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: FID Verlag GmbH. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter “Täglich gesund” an. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Täglich gesund“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise