MenüMenü

Apis – bei Insektenstichen, Allergien und Entzündungen

In der Homöopathie ist Apis bei allergischen Reaktionen und akuten Entzündungen mit stechenden Schmerzen ein unverzichtbares Mittel. (Foto: dsom | Adobe Stock)

Das homöopathische Mittel Apis wird aus der Honigbiene(Apis mellifica) gewonnen. Dabei wird das ganze Tier einschließlich seines Gifts zerrieben, verdünnt und homöopathisch potenziert.

Auch in der Schulmedizin ist die Honigbiene als Heilmittel anerkannt, denn sie liefert medizinisch nutzbare Substanzen wie Propolis, Bienenpollen und Bienenwachs.

In der Homöopathie ist Apis bei allergischen Reaktionen und akuten Entzündungen mit stechenden Schmerzen ein unverzichtbares Mittel.

Apis, Honigbiene
Für das homoöpathische Mittel Apis wird die ganze Honigbiene verwendet. © Adobe Stock

Typische Symptome bei denen Apis helfen kann:

  • Die schmerzenden Stellen sind sehr berührungsempfindlich
  • Trotz heißer Schwellung besteht kein Durst
  • Hals oder Blase fühlen sich wie zusammengeschnürt an
  • Hellrote Mandeln
  • Hellrote, heiße Haut mit Quaddelbildung
  • Hautausschläge sehen aus wie nach einem Bienenstich
  • Trockene Augen mit Fremdkörpegefühl
  • Bindehaut ist hell gerötet, schleimig, die Lieder sind stark geschwollen
  • Brennende Schmerzen
  • Ruhelosigkeit
  • Gereiztheit
Achtung: Wenn die hellrote Schwellung begleitet wird von pulsierenden statt brennenden Schmerzen, ist Belladonna das richtige Mittel.

Auslöser der Beschwerden:

Beschwerden verschlechtern sich durch:

  • Berührung
  • Jede Art von Wärme
  • Schlaf
  • Druck
  • Stickige Räume
  • Nach dem Schlaf

Beschwerden bessern sich durch:

  • Frische Luft
  • Kühle Auflagen
  • Küle Umgebung
  • Waschen
  • Entblößen

Akutmittel: Beschwerdne die durch Apis gelindert werden, treten immer plötzlich auf. Daher ist Apis wie Aconitum und Belladonna vor allem ein Akutmittel. Sofort bei den ersten Symptomen eingenommen, wird es das Fortschreiten der Erkrankung bremsen und die Schmerzen stillen. Globuli in der Potzenz C30 sind die richtige Dosierung in diesen Fällen.

Vergleichbare Mittel: Belladonna, Pulsatilla und Sulfur.

 

Sepia, Tintenfisch, Homöopathie

Sepia: Spezielle Wirkung in Homöopathie und KücheSepia ist vielfältig einsetzbar und kommt in der Homöopathie primär bei Frauenleiden zum Einsatz. Auch in der Küche wird die Tinte genutzt. › mehr lesen

Nach oben
© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Redaktionsteam Gesundheitswissen

Unser Redaktionsteam besteht aus zahlreichen Experten aus den Bereichen der Schulmedizin und der Pflanzen- und allgemeinen Heilkunde. Das Team informiert Sie über Hintergründe zu Krankheiten und Heilpflanzen, ebenso wie zu Themen wie Partnerschaft und Liebe.

Sie möchten weitere Informationen zu Ihrem Lieblingsthema erhalten? Dann profitieren Sie jetzt von der Expertise unserer Autorinnen und Autoren und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Täglich gesund". Hrsg. FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz