Coffea: Schnelle Hilfe bei überreizten Nerven mit dem homöopathischen Mittel

Coffea: Schnelle Hilfe bei überreizten Nerven mit dem homöopathischen Mittel
©Pixeltheater - stock.adobe.com
Inhaltsverzeichnis
Mit Coffea können Erwachsene und Kinder Zahnschmerzen, Kopfschmerzen lindern sowie innere Unruhe beruhigen. Auch beim Einschlafen hilft das homöopathische Mittel, das aus der Kaffeepflanze gewonnen wird.

Coffea Globuli kommen zum Einsatz, wenn Sie zu viel Kaffee konsumiert haben und nicht zur Ruhe finden. Getreu der Leitidee der Homöopathie, Gleiches mit Gleichem zu behandeln, können die Nebenerscheinungen von Koffein mit Coffea behandelt werden.

Doch nicht nur bei Nervosität und Schlaflosigkeit kann Coffea helfen, sondern auch bei Zahnschmerzen, Reisekrankheit und starken Wehenschmerzen. Coffea wird auch von Kindern und Jugendlichen gut vertragen und kann in den Potenzen D6 bis D12 problemlos in der Selbstbehandlung angewendet werden.

Kaffeepflanze mit Früchten Coffea

Coffea wirkt durch das Coffein stark auf das menschliche Nervensystem.Adobe stock

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Gesundheitswissen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: FID Verlag GmbH. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter “Täglich gesund” an. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Täglich gesund“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise