MenüMenü

Coffea: Schnelle Hilfe bei überreizten Nerven mit dem homöopathischen Mittel

Ceffea hilft bei allen Beschwerden, die Sie von zu reichlichem Kaffeegenuss her kennen. Es beruhigt überreizte Nerven, wirkt schlaffördernd und viel mehr. (Foto: Pixeltheater | Adobe Stock)

Inhalt
Inhaltsverzeichnis

Mit Coffea können Erwachsene und Kinder Zahnschmerzen, Kopfschmerzen lindern sowie innere Unruhe beruhigen. Auch beim Einschlafen hilft das homöopathische Mittel, das aus der Kaffeepflanze gewonnen wird.

Coffea Globuli kommen zum Einsatz, wenn Sie zu viel Kaffee konsumiert haben und nicht zur Ruhe finden. Getreu der Leitidee der Homöopathie, Gleiches mit Gleichem zu behandeln, können die Nebenerscheinungen von Koffein mit Coffea behandelt werden.

Doch nicht nur bei Nervosität und Schlaflosigkeit kann Coffea helfen, sondern auch bei Zahnschmerzen, Reisekrankheit und starken Wehenschmerzen. Coffea wird auch von Kindern und Jugendlichen gut vertragen und kann in den Potenzen D6 bis D12 problemlos in der Selbstbehandlung angewendet werden.

Kaffeepflanze mit Früchten Coffea
Coffea wirkt durch das Coffein stark auf das menschliche Nervensystem. © Adobe stock
Coffea wirkt durch das Coffein stark auf das menschliche Nervensystem

Aus was wird Coffea hergestellt?

Das homöopathische Mittel Coffea wird aus ungerösteten Kaffeebohnen hergestellt, die aus der Kaffeepflanze gewonnen werden. Der Hauptbestandteil der Kaffeebohne, das Koffein, wurde früher zur Anregung, Stärkung und Sachmerzlinderung angewendet. Coffea ist auch heute noch Bestandteil einiger schulmedizinischer Schmerzmittel. Durch das Koffein wirkt Coffea stark auf das menschliche Nervensystem.

Welche Anwendungsgebiete hat Coffea?

Coffea hilft bei allen Beschwerden, die Sie von zu reichlichem Kaffeegenuss her kennen. Es beruhigt überreizte Nerven, wirkt schlaffördernd und vermindert die Schmerzempfindlichkeit. Außerdem hilft es, wenn Sie aufgrund von Aufregung nicht schlafen können und hellwach im Bett liegen. Nervöses Herzklopfen und eine nervöse Unruhe können ebenfalls mit Coffea beruhigt werden. Wenn Sie aufgrund Ihrer Nervosität unter Durchfall leiden, können Sie ebenfalls Coffea einnehmen und die Symptome so lindern. Auch bei Kopfschmerzen können Ihnen Coffea Globuli helfen.

Alle diese Beschwerden können Folgen von übermäßigem Kaffeekonsum sein, weshalb Ihnen Coffea bei der Linderung helfen kann. Coffea kann als Konstitutionsmittel eingesetzt werden, um das körperliche und seelische Wohlbefinden zu steigern.

Weitere Anwendungsgebiete von Coffea sind Ohrengeräusche und Zahnschmerzen. Auch bei Reisekrankheit kann Coffea eingesetzt werden. Für Kinder, die unter Schlafstörungen und Nervosität leiden sowie für schwangere Frauen ist Coffea ebenfalls ein mögliches homöopathisches Mittel. Säuglinge können ebenfalls Coffea Globuli einnehmen.

Welche typischen Symptome sprechen für Coffea?

Bei diesen typischen körperlichen und seelischen Symptomen sollten Sie an Coffea denken.

Körperliche Symptome:

  • Nervöses Herzklopfen
  • Starke Schmerzempfindlichkeit
  • Schlafstörungen
  • Erwachen durch das geringste Geräusch

Seelische Symptome:

  • Andrang von Gedanken
  • Über-Erregtheit aller Sinne
  • Nicht abschalten können
  • Hektisch sein
  • Überdreht sein
  • Den Kopf voller Ideen haben
  • Das Gedankenkarussell nicht stoppen können

Was löst die Beschwerden aus und was verbessert und verschlechtert sie?

Die typischen Beschwerden, bei denen Coffea indiziert ist, werden durch Freude, Überraschung, Erregung sowie einen hohen Kaffeekonsum ausgelöst.

Die Beschwerden bessern sich durch:

  • Wärme
  • Ruhe
  • Mundspülen mit eiskaltem Wasser
  • Hinlegen

Eine Verschlechterung der Beschwerden entsteht durch:

  • Geräusche
  • Gerüche
  • Kälte
  • Starke Gefühlserregungen

Woran erkennen Sie eine Coffea Persönlichkeit?

Coffea-Erwachsene sind häufig dürr, haben einen krummen Gang und erröten leicht. Sie sind sensibel für alle Sinneseindrücke und werden von freudigen Ereignissen stark beeinflusst. Nervosität und Übersensibilität sind die Folgen.

Coffea-Kinder sind ebenfalls dünn, groß und oft sehr ängstlich, da sie leicht zu beeinflussen sind. Sie meiden gefährliche Situationen, sind schüchtern und nachgiebig, reagieren aber auch schnell wütend. Kreativität ist ihre Stärke, wenn allerdings etwas nicht so läuft wie sie es gerne gehabt hätten, geben sie sich die Schuld am fehlenden Erfolg und fühlen sich ungeliebt.

Abnehmen mit Coffea D6?

Coffea in der Potenz D6 kann die Fettverbrennung ankurbeln und Ihnen beim Abnehmen helfen. Das homöopathische Mittel blockiert die Adenosinrezeptoren im Gehirn, das normalerweise dafür zuständig ist, die Fettverbrennung zu hemmen, indem es beruhigend wirkt. Nehmen Sie dafür vor dem Frühstück drei Globuli ein und lassen Sie sie auf der Zunge zergehen. Die Potenz D12 ist zum Abnehmen weniger geeignet.

In welchen Potenzen sollten Sie Coffea einnehmen?

Die typischen Potenzen von Coffea für die Selbstbehandlung sind D6 und D12. Sowohl als Globuli können Sie Coffea einnehmen als auch als Tabletten oder Tropfen. Die kleinen weißen Kügelchen sind jedoch am beliebtesten und selbst Babys mögen die winzigen, süßen Kugeln. So dosieren Sie Coffea bei Beschwerden richtig:

  • Erwachsene: Drei Mal täglich fünf Globuli (alternativ fünf Tropfen oder eine Tablette).
  • Kinder: Drei Mal täglich drei Globuli (alternativ drei Tropfen, die in einem Glas Wasser gelöst werden oder eine halbe Tablette).
  • Kleinkinder und Babys: Drei Mal am Tag zwei Globuli werden von Kleinkindern gut vertragen. Säuglinge bekommen drei Mal am Tag einen Globulus, der ihnen in die Backe gelegt werden kann, zum Beispiel zum Einschlafen.

Wenn sich die Beschwerden bessern, kann die Anzahl der täglichen Einnahme auf zwei beziehungsweise eine Einnahme reduziert werden. Wenn die Beschwerden langanhaltend sind und sich verschlimmern, sollten Sie nicht davor scheuen einen Homöopathen oder Arzt aufzusuchen.

Greifen Sie nicht eigenmächtig auf höhere Potenzen wie C30 und höher zurück, sondern nehmen Sie diese nur nach Rücksprache mit einem Homöopathen ein.

Wo können Sie die alternative Medizin kaufen?

Coffea D6, D12 und alle weiteren homöopathischen Mittel erhalten Sie in der Apotheke sowie über Online-Apotheken.

Was müssen Sie bei der Einnahme von Coffea beachten?

Bei Schlaflosigkeit infolge von einstürmenden Gedanken müssen Sie Coffea sehr genau von anderen Mitteln unterscheiden. Wenn Ihnen Lampenfieber und die Gedanken an eine bevorstehende Prüfung den Schlaf rauben, ist eher Argentrum nitricum das Mittel der Wahl. Wenn die Gedanken um die Arbeit und den Beruf kreisen, sollten Sie auch an Nux vomica denken.

Nebenwirkungen sind bei der Einnahme von Coffea nicht bekannt. Einzig eine Erstverschlimmerung kann eintreten, das heißt Ihre Symptome verstärken sich zunächst kurzzeitig, bevor sie sich dann bessern.

Fazit: Coffea statt herkömmliche Arzneimittel, bei innerer Unruhe und Schlafstörungen

Wenn Sie unter überreizten Nerven, innerer Unruhe sowie Herzklopfen leiden und nachts deswegen wach im Bett liegen, können Sie es mit Coffea Globuli in der Potenz D6 oder D12 versuchen. Sie beruhigen Ihre flatternden Nerven und lassen Sie zur Ruhe kommen. Wenn Sie zu viel Kaffee getrunken haben und deshalb unter Nervosität leiden, können Sie mit Coffea gegensteuern. Bei Zahn- und Kopfschmerzen hilft das homöopathische Mittel ebenfalls.

Schwangere Frauen, Kinder und Säuglinge können zudem von der beruhigenden Wirkung von Coffea profitieren. Auch beim Abnehmen kann das Mittel aus der Homöopathie, das aus der Kaffeepflanze gewonnen wird, helfen. In den Potenzen D6 und D12 können Sie das Mittel in Eigenregie anwenden, für höhere Potenzen sollten Sie einen Homöopathen kontaktieren.

Sepia, Tintenfisch, Homöopathie

Sepia: Spezielle Wirkung in Homöopathie und KücheSepia ist vielfältig einsetzbar und kommt in der Homöopathie primär bei Frauenleiden zum Einsatz. Auch in der Küche wird die Tinte genutzt. › mehr lesen

Nach oben
© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Redaktionsteam Gesundheitswissen

Unser Redaktionsteam besteht aus zahlreichen Experten aus den Bereichen der Schulmedizin und der Pflanzen- und allgemeinen Heilkunde. Das Team informiert Sie über Hintergründe zu Krankheiten und Heilpflanzen, ebenso wie zu Themen wie Partnerschaft und Liebe.

Sie möchten weitere Informationen zu Ihrem Lieblingsthema erhalten? Dann profitieren Sie jetzt von der Expertise unserer Autorinnen und Autoren und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Täglich gesund". Hrsg. FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz