Lycopodium: Mit dem homöopathischen Mittel gegen Magen-Darm-Beschwerden vorgehen

Lycopodium: Mit dem homöopathischen Mittel gegen Magen-Darm-Beschwerden vorgehen
Uryadnikov Sergey - Fotolia
Inhaltsverzeichnis

Männer und Frauen profitieren vom breitgefächerten Anwendungsgebiet des homöopathischen Mittels Lycopodium. Es wirkt auf den Magen-Darm-Trakt, die Nieren oder die Haut. Kinder beruhigt es bei Wutanfällen und Ängsten.Lycopodium ist ein homöopathisches Mittel, das bei Beschwerden des Magen-Darm-Trakts sowie bei Leber-, Gallen- und Nierenproblemen zum Einsatz kommen kann. Es wirkt auch auf die Psyche. Wenn Sie unter Verdauungsproblemen leiden oder Probleme mit der Blase haben, kann Lycopodium ebenfalls helfen.

Das Mittel gilt in der Homöopathie als typisches Männermittel, seine spezifischen Wirkungen können jedoch auch für viele Frauen hilfreich sein. So kann Lycopodium zum Beispiel auch Menstruationsstörungen bekämpfen oder in den Wechseljahren den Stoffwechsel in Schwung halten und gegen einen Blähbauch helfen.

Welches sind die typischen Anwendungsgebiete von Lycopodium?

Zu den häufigsten Anwendungsgebieten von Lycopodium zählen diese:

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Gesundheitswissen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: FID Verlag GmbH. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter “Täglich gesund” an. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Täglich gesund“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise